Am Morgen des 2. April wurde ein Einsatz beim Friedhof bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle gemolden. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte ein brennender Container festgestellt werden. Dieser wurde bereits vor unserem Eintreffen durch die Kollegen der Polizei mittels Gießkanne gelöscht. Mittels unserem HDL250 wurden noch Nachlöscharbeiten gesetzt, um ein weiteren Brandausbruch zu verhindern.

Im Einsatz waren: 20 Mann
Fahrzeuge: VLF, TLF, KLF