In der Nacht auf den 6. März wurde die Feuerwehr Altenstadt zu einem Verkehrsunfall in der Kaiserstraße gerufen. Am Unfallort wurde ein PKW vorgefunden, welcher infolge von überhöhter Geschwindigkeit mit einer Betonmauer kollidierte. Der Fahrzeuglenker und sein Beifahrer wurden durch das Rote Kreuz,  sowie vom Notarzt versorgt.
Die Aufgabe der Feuerwehr Altenstadt war es die Wrackteile von der Straße zu entfernen und die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten zu binden.

Im Einsatz waren: 19 Mann
Fahrzeuge: VLF, TLF, VFA