Gegen 22 Uhr wurde die Feuerwehr Altenstadt zur Unterstützung der Feuerwehr Gisingen aufgrund der anfangs starken Rauchentwicklung nachalarmiert, da ein Akku beim Laden im Keller eines Wohnhauses explodierte. Die Feuerwehr Altenstadt stellte dabei zwei Atemschutztrupps auf Bereitschaft zur Verfügung. Da sich eine über der Explosionsstelle ein Wasserleitung aus Kunststoff befand, welche durch die Explosion ebenfalls explodierte wurde das Ausbreiten des Brandes eingedämmt.

Im Einsatz waren: 21 Mann
Fahrzeuge: VLF, TLF, KLF